Ernährungsmanagement Hinterleitner

Mein Blog

2017-07-18

grillZEIT

Sommer, Sonne, Sonnenschein … und dazu ein lauschiger Grillabend mit Freunden.
Da darf man schon einmal kreativ werden! Wie wärs zum Beispiel mit dem indischen Fladenbrot namens NAAN?
Es wird traditionell mit gesäuertem Teig im Holzofen gebacken, was ihm den unverwechselbaren Geschmack verleiht.
Naan ist recht einfach zu backen und kann  nach Lust und Laune noch mit verschiedenen Gewürzen aufgepeppt werden.

Hier erstmal meine Variante:Naan.jpg
1Tl Trockenhefe
1Tl Zucker
100 ml Milch lauwarm
250 g Mehl
100 g Naturjoghurt
1/2Tl Salz
1/2TL Backpulver

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. Die Hefe, Zucker und die Lauwarme Milch darin vermengen und ca. 10 Minuten gehen lassen. Dann das Joghurt, Salz und Backpulver zu den anderen Zutaten hinzufügen und mit einem Knethaken ordentlich vermengen.
Den Teig dann ca. 1 Stunde rasten lassen. 
Dann muss der Teig in lauter gleich große Stücke geteilt werden. Die Teiglinge mit der Hand flach drücken und dabei darf der Rand etwas dicker sein als die Mitte.
Eine beschichtete Pfanne heiß werden lassen und das Brot auf beiden Seiten backen. Aber vorsicht!! Das Naan wird sehr schnell dunkel.

Und dann nur noch genießen!

Admin - 06:08:28 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.